JAN 26 2021

VfB Döbbrick

Aufruf an alle Vereinsmitglieder!

Liebe Vereinsmitglieder,

 

aufgrund der momentanen Situation wird in den ersten Monaten dieses Jahres keine Jahreshauptversammlung stattfinden können. Sobald es die Pandemielage wieder zulässt, werden wir Euch zeitnah über den neuen Termin informieren.

In diesem Jahr wird auch wieder ein neuer Vorstand gewählt. Einige Mitglieder werden Ihre bisherige Vorstandsarbeit wie gewohnt fortsetzen, andere Mitglieder werden aus privaten oder beruflichen Gründen ihre Vorstandsarbeit aufgeben. Somit sind die Posten des Vorstandsvorsitz sowie des Kassenwartes verkannt. Der Posten des Fußballabteilungsleiters steht weiterhin zur Disposition. Ohne diese Schlüsselpositionen in der Vorstandsarbeit ist die Zukunft unseres Vereins, des VfB Döbbrick e.V., in Frage gestellt!

Wir bitten jeden von Euch zu überlegen, ob eine Mitarbeit im Vorstand möglich ist, bzw. ob Interesse an einer Mitarbeit besteht, um auch weiterhin in der Vereinsarbeit gut gerüstet zu sein. Der Vorstand war in den letzten Jahren breit und gut aufgestellt, dies sollte auch in Zukunft möglich sein, um den eingeschlagenen Weg weiter in die richtige Richtung gehen zu können. Die Unterstützung der bisherigen Vorstandsmitglieder ist Euch gewiss.

Ziel muss es sein, mit Eurer Hilfe auch weiterhin den Sport in Döbbrick, als auch das Vereinsleben zu sichern und gemeinsam mit den anderen Vereinen die Lebensqualität im Dorf zu verbessern. Wir brauchen Euch und Eure Unterstützung.

Für Eure Fragen zum Thema oder Ideen für den Verein stehen wir Euch gerne zur Verfügung. Meldet Euch einfach! Wir freuen uns auf Euch.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Kati Krause

Vorsitzende des VfB Döbbrick

Kommentare

Konrad Opitz schrieb:
Ja - es ist schade, dass einige Vorstandsmitglieder ihr Amt aufgeben. Andererseits ist es verwunderlich, wenn man von Seiten der "Aufgebenden" anderen Interessenten zu verstehen gibt dass man an einer Mitarbeit nicht interessiert ist ohne ein Gespräch zu führen. Ich war bei einigen Vereinen international Vorsitzender und habe 50 Jahre erfolgreiche Vorstandsarbeit als Idealist nachweislich geleistet und halte so etwas für hochmütig und auch vereinsschädigend Ich hätte gerne mein Wissen und Können in den Verein mit dem jungen Trainer und Jugendleiter im Sinne von "Metti" für die Vereinszukunft investiert.

Kommentar abgeben

Name*:  
Kommentar*:  
Sicherheitsabfrage*:   7 + 6 =
   

*Es müssen alle Felder ausgefüllt werden.

Tabellen und Ergebnisse

Kurzmitteilungen & Termine

Fotoalben

Artikelarchiv