MÄR 17 2014

Fußball 1. Männermannschaft

VfB Döbbrick - ESV Forst

VfB Döbbrick - ESV Forst
Im Gegensatz zu den zurückliegenden Wochen überraschte der temperaturbedingte Wetterabfall zum Wochenende. Bei nun nasskaltem Wetter standen sich die Tabellennachbarn VfB Döbbrick und der ESV Forst gegenüber.
 
Beide rangierten derzeit im Tabellenmittelfeld mit mittlerweile 5 Punkten Rückstand auf die Vorplatzierten. Im Gegensatz zum VfB, welche sich vor einer Woche etwas blamabel geschlagen geben mussten, trumpfte die Mannschaft aus Forst, durch ein eindrucksvolles 8:0 gegen die Sielower Reserve, auf. Döbbrick sahnte auf Wiedergutmachung, was nicht nur das Spiel vor einer Woche betraf, sondern auch der Hinspielniederlage von 2:1, welche damals durch eine regelwidrige Aktion in den Schlussminuten zustande kam.
 
Trotz einer Vielzahl von Spielern, welchem Trainer B.Piesker an diesem Tag nicht zur Verfügung standen und er so neuerlich rochieren musste, konnte er eine gut aufgestellte Truppe auf das Feld schicken. Gegen die Gäste vom Forster Wasserturm konnte es auf dem seifigen und durchnässten Boden nur eine Marschroute geben, welche von Beginn an Angriff lautete, um die Gäste so selbst weit in ihrer Hälfte einzuschnüren.
 
Genanntes Vorhaben wurde von Beginn an umgesetzt und man kam zu zahlreichen Abschlüssen. Durch gutes Stellungsspiel und das stetige Nachsetzen des quirligen Ch.Kuhla konnten mehrere aufeinander folgende Angriffe initiiert werden, welche teilweise noch etwas überhastet abgeschlossen wurden.
 
Besser machte es die Kombination M.Pöschk und M.Bieberstein. Wobei erst genannter nach einer sehr gut getretenen Ecke seine Kopfballstärke im Strafraum ausnutzen konnte. Sein Kopfball klatsche vorerst zwar an die Unterlatte, konnte jedoch im Nachsetzen durch M.Bieberstein über die Linie bugsiert werden.
Trotz des Elans der Führung und der stetigen Dominanz der Heimmannschaft, konnten die Forster immer wieder kleine Nadelstiche setzen. Einer dieser gut vorgetragenen Angriffe wurde in der 18.Minute zum Ausgleich genutzt.
 
Dies schockte jedoch keineswegs den sicher und kompakt stehenden VfB und T.Pawlowski konnte eine viertel Stunde später sehenswert freigespielt werden und so überlegt verwandeln.
Dass man aber zum Halbzeitpfiff den Platz nur mit einem 2:2 verließ, musste man zum einen Teil dem angesprochenen schmierigen Rasen, andererseits dem in den letzten Wochen hervorragend aufgelegten Schlussmann zuschreiben.
 
Noch mit einer glänzenden Parade Minuten zuvor, ließ er beim nächsten Freistoß den Ball unglücklich unter dem eigenen Körper passieren.
 
Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt, denn groß in Szene konnte sich niemand der Beteiligten mehr setzen. Die Ereignisse spielten sich größtenteils zwischen den Strafräumen ab und bis zur 86.Minute sah es nach einem gerechten Unentschieden aus. Das es leider nicht dazu kam war zwei späten Toren der Gäste geschuldet.
 
Durch eine gute Kopfballverlängerung wurde die gesamte VfB-Viererkette ausgehebelt und der gegnerische Stürmer konnte nach erstem umkurven des Schlussmannes in das leere Tor einschieben. Das 2:4 fiel identisch mit dem Schlusspfiff und ließ einmal mehr fragende Gesichter zurück.
 
Dass es die Mannschaft besser kann, konnten alle Beteiligten und auch die wieder gut vertretenen Anhänger in der ersten Halbzeit sehen. Doch leider schafft es die Mannschaft nicht über volle 90.Minuten, ihren gewohnten Rhythmus vorzutragen, welcher sie vor der Winterpause noch auszeichnete.
 
Dass man es doch kann, wird die Truppe in einer Woche beim Spiel gegen die Spielgemeinschaft Drachhausen/Fehrow unter Beweis stellen. Anstoß ist hierbei am Sonntag um 15:00Uhr auf dem Sportplatz in Drachhausen.

Die aktuelle Tabelle und die aktuellen Ergebnisse

Kommentare

Es wurden noch keine Einträge verfasst.

Kommentar abgeben

Name*:  
Kommentar*:  
Sicherheitsabfrage*:   8 + 2 =
   

*Es müssen alle Felder ausgefüllt werden.

Tabellen und Ergebnisse

Kurzmitteilungen & Termine

Fotoalben

Artikelarchiv