OKT 11 2020

Fußball 1. Männermannschaft

Kreispokal 3. Runde

Nachdem es zuletzt im Ligaalltag 3 Niederlagen in Folge hagelte, und dies zum Teil zurecht, stand am Wochenende keine leichte Aufgabe auf dem Spielplan der Männermannschaft. Mit der 2. Mannschaft des VfB Krieschow bekam es das Team mit einem echt schweren Brocken aus der Landesklasse Süd zu tun. Die Vorgaben konnten nur lauten: „Habt Spaß beim Fußballspielen!“ und „Wir haben nix zu verlieren!“

Naja für die erste Halbzeit hatte der Trainer schon das Ziel ausgegeben, hinten solange wie möglich die Null zu halten. Nach 2 Minuten war dieses Ziel schon dahin.  Von Beginn an, stand der VfB Döbbrick gehörig unter Druck und es war allen Zuschauern sofort klar, wer hier Landesklasse spielt und wer die besser ausgebildeten Fußballer sind. Der VfB Döbbrick wurde in die eigene Hälfte gedrängt, und konnte nur selten über die schnellen Stürmer vereinzelt für Entlastung sorgten. Am Ende ging es mit einem 0:6 aus Döbbricker Sicht in die Pause.

In der 2. Halbzeit machte der Gast da weiter, wo er 15 Minuten vorher aufgehört hatte. Ziel konnte es für Döbbrick nur sein, den Endstand nicht zweistellig werden zu lassen. Zwischen der 61. Minute und der 80. Minute hatte der VfB Döbbrick eine Phase, in der das Team gut gegengehalten hat und der Gast wohl mindestens einen Gang zurückgeschalten hatte. In der 87. Minute konnte der VfB Döbbrick einen Angriff über die linke Seite vortragen. Max Krause gab den Steilpass nicht verloren, kratzte ihn von der Torauslinie und brachte ihn in den Strafraum, wo Joshua Pohl (Nr. 10) mit seinem linken Fuß den Ball zum Ehrentreffer für den VfB Döbbrick versenken konnte. Am Ende fehlten dann doch die Kraft und die spielerischen Mittel. Der VfB Krieschow zog mit einem deutlichen 1:12 in das Viertelfinale des Kreispokals Niederlausitz ein.

Fazit: Am Ende gewann der haushohe Favorit deutlich und zeigte dem Team des VfB Döbbrick die Grenzen auf. Der Pokal hat zwar immer seine eigenen Gesetze, aber dann muss an solchen Tagen für den Underdog alles stimmen. Somit muss man wiederholt an den Fußballkreis Niederlausitz die Frage stellen dürfen, warum solche Teams mit diesen Möglichkeiten, welche im Land spielen im Kreispokal mitspielen dürfen. Am Ende stehen im Viertelfinale des „Kreisokals“ nur Teams, welche im Land spielen? Für die unterklassigen Teams besteht eigentlich kaum eine Chance wenigstens mal ein Halbfinale oder Finale zu erreichen. Hier sollte nochmal eine Diskussion angestoßen werden.

Für die Männer des VfB Döbbrick geht es am kommenden Wochenende, den 18.10.2020 um 15 Uhr im Heimspiel gegen den Schmogrower SV 1946 der Ligabetrieb weiter. „Man sieht sich!“

[Text: Rene Mettke]

Die aktuelle Tabelle und die aktuellen Ergebnisse

Kommentare

Es wurden noch keine Einträge verfasst.

Kommentar abgeben

Name*:  
Kommentar*:  
Sicherheitsabfrage*:   5 + 3 =
   

*Es müssen alle Felder ausgefüllt werden.

Tabellen und Ergebnisse

Kurzmitteilungen & Termine

Fotoalben

Artikelarchiv